Auf zum Endspiel in die Lausitz

Cottbus ist das sieglose Schlusslicht der Liga. Generell eine gute Ausgangsposition für einen Auswärtserfolg, wäre da nicht die Statistik und die vorangegangenen Partien in Frankfurt und gegen die Bayern, wo der KSC sich genau gegen diese Teams, die mit dem Rücken zur Wand standen, als idealer Aufbaugegner erwiesen hat.

Hinzu kommt noch die miserable Statistik der Karlsruher im Stadion der Freundschaft. Einige Wenige erinnern sich evtl. noch an das legendäre DFB-Pokal-Halbfinal-Schneespiel 1997, als der KSC in Cottbus mit 0:3 unterlag. Auch in der letzten Saison unterlag der KSC in Cottbus mit 0:2.

Hoffen wir einfach, dass das erkämpfte 3:3 gegen Leverkusen und die Rückkehr von Maik Franz ins Team für das nötige Selbstbewusstsein sorgen und die Statistiker eines besseren belehren.

Sicher ist, dies wird kein einfaches Spiel, in dem neben einem starken Kampfgeist auch fussballerische Qualitäten und Tore notwendig sind. Beides hat der KSC im letzten Heimspiel (zumindest in der zweiten Hälfte) gezeigt.
Die Riesen hoffen deshalb auf den längst fälligen Sieg in der Lausitz!

die >7<

(14.11.08)